Mit knapp 100 Mio. Euro neu bereitgestellten Finanzmitteln des EU-Umweltprogramms LIFE sollen weitere 2 Mrd. Euro zur Unterstützung von zehn großen Umwelt- und Klimaprojekten in acht Mitgliedstaaten mobilisiert werden. Die Mittel werden für Projekte in Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Litauen, Malta, Schweden und Spanien bereitgestellt.

Zaubert er …? ; Karmenu Vella

Zaubert Karmenu Vella‚ der EU-Kommissar für Umwelt, Meerespolitik und Fischerei?

Denn er  erklärte am vergangenen Donnerstag, 08. Februar, in Brüssel zu dem Programm, in Deutschland wurde im Rheinland die Weiberfastnacht gefeiert: „Durch jeden Euro des LIFE-Programms werden 20 Euro aus anderen Finanzierungsquellen mobilisiert. Sie ermöglichen es den Mitgliedstaaten, Ressourcen für die koordinierte Bewältigung einiger der größten ökologischen Herausforderungen unserer Zeit – wie Wasserknappheit, Kreislaufwirtschaft oder Biodiversitätsverlust – zu erschließen. Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie EU-Mittel konkret etwas bewirken.“

Integrierte Projekte verbessern laut Vellas Erklärung die Lebensqualität der Bürger in den Bereichen Natur, Wasser, Luft, Abfälle und Klima. Sie ermöglichten es den Behörden in den EU-Mitgliedstaaten, umwelt- und klimapolitische Vorschriften in größerem Umfang umzusetzen und die Wirkung der Finanzierung von auf regionaler, multiregionaler oder nationaler Ebene entwickelten Plänen zu erhöhen.

Die integrierten Projekte in Dänemark, Frankreich, Griechenland, Litauen und Schweden tragen laut Kommissions-Erklärung dazu bei, die Natur Europas weitaus umfassender zu bewahren, als dies zuvor der Fall war. Das integrierte Projekt in Frankreich soll die Abfallbewirtschaftung und -vermeidung in der Region verbessern und einen Beitrag zum Übergang zur Kreislaufwirtschaft leisten, während die Projekte in Malta und Spanien die Wasserknappheit betreffen und Lösungen für eine nachhaltige Wasserwirtschaft bieten.

Das Finanzierungsinstrument

Das Programm LIFE ist das Finanzierungsinstrument der EU für Umwelt und Klimapolitik. Mit dem 1992 eingeführten Programm wurden bisher mehr als 4500 Projekte in der EU und in Drittländern finanziert; hierfür wurden insgesamt über 9 Mrd. Euro mobilisiert, davon mehr als 4 Mrd. Euro für den Umwelt- und Klimaschutz.

Seit ihrer Einführung im Jahr 2014 wurden in 14 Mitgliedstaaten 25 integrierte Projekte mit einem Gesamtbudget von über 460 Mio. Euro eingeleitet. Durch diese laufenden Projekte wir, so die Kommission in ihrer Stellungnahme zu den Förderungen,  der koordinierte Einsatz von mehr als 5 Mrd. Euro an zusätzlichen Mitteln aus anderen EU- und nationalen Fonds und aus dem Privatsektor erleichtert.

 

könnte Sie auch interessieren: