“Die Städte spielen bei der Umsetzung der global formulierten  Ziele- des Pariser Klimaabkommens- eine herausragende Rolle”, konstatierte  die stellvertretende Vorsitzende des globalen Städteverbunds „Global Covenant for Climate and Energy“ und vormalige Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der UN, Christiana Figueres vor Tagen in einem  Beitrag für die Süddeutsche Zeitung.

Städte spielen eine herausragende Rolle ..., Christiana Figueres
Städte spielen eine herausragende Rolle …, Christiana Figueres

Sie verbrauchen mehr als zwei Drittel der weltweiten Energie – und sie beherbergen mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung– aber sie sind auch die Orte, wo grüne Initiativen Realität werden. Figueres verweist in ihrem Beitrag auf München. Während Deutschlands Energiewende darauf abziele, bis zum Jahr 2050 mindestens 80 Prozent des Stroms durch erneuerbare Energien zu decken, ist München bereits einen Schritt weiter. Die bayerische Landeshauptstadt will bis 2025 in ihren eigenen Anlagen   genug Ökostrom produzieren, um 100 Prozent  des Strombedarfs  der gesamten Stadt zu decken. Lokale Maßnahmen in München und vielen anderen Städten im ganzen Land tragen dazu bei, nationale  Ziele zu erreichen oder sogar zu übertreffen. Solche Anstrengungen sind auf allen Ebenen notwendig, um die Pariser Ziele zu erreichen, formulierte Figueres in ihrem Beitrag in der Süddeutschen am 02. August.  Umwelt- und Energie-Report wird diese Botschaft  zum Anlass nehmen, um noch mehr und gezielter über die kommunalen Ziele, Anstrengungen und technischen Einsätze und Anwendungen zu berichten.

könnte Sie auch interessieren: