Bei seinem heutigen Besuch, Freitag 18.Januar,  in Moskau und Kiew erklärte Außenminister Heiko Maas zum Bau der Russen-Gas-Pipeline Nord-Stream 2 : Auch durch US-Sanktionen könne die Pipeline Nord Stream 2 nicht mehr gestoppt werden.

Russland würde es alleine machen ."; Heiko Maas, hier mit der kanadischen Außenministerin Chrystia Freeland
Russland würde es alleine machen .”; Heiko Maas, hier mit der kanadischen Außenministerin Chrystia Freeland

„Es wird keiner verhindern“, erklärte Maas gegenüber der Agentur dpa und wurde damit gleich von der von Moskau gesteuerten Nachrichten-Agentur Sputnik-news zitiert.

Wie Maas weiter betonte, könnten US-Strafmaßnahmen zwar zum Ausstieg deutscher Unternehmen führen. “Sie werden aber nicht dazu führen, dass das Projekt nicht gemacht wird.” Russland würde es dann alleine umsetzen, und man hätte keinen Einfluss mehr auf eine Fortsetzung des Gastransits durch die Ukraine.

könnte Sie auch interessieren: