Anlässlich des Fukushima-Jahrestages, 11. März, wollen die Grünen im Bundestag unter Vorsitz von Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit  mit internationaler Besetzung atomaren Fragen nachgehen.

Atom-Ausstiegsland Deutschland...? Sylvia Kotting-Uhl
Atom-Ausstiegsland Deutschland…? Sylvia Kotting-Uhl

Deutschland hat fraktionsübergreifend den Ausstieg aus der Atomkraft beschlossen, doch das weltweite atomare Karussell dreht sich nach wie vor kräftig weiter, so  Kotting-Uhl in der Vorankündigung des Treffens und fragt:  “Ausstiegsland Deutschland – isolieren wir uns selbst oder ist das Land noch immer ein Wegweiser für andere Länder? Wohin steuert die EU? Welcher Energie gehört die Zukunft?”

Anlässlich des Fukushima-Jahrestages wollen die Grünen diese Fragen in international besetzten Panels mit Vertreterinnen und Vertretern von Regierungen, Atomaufsichten und der Zivilgesellschaft diskutieren.  Unter vielen anderen hochrangigen, internationalen Teilnehmern mit dabei Fraktionsvorsitzender Anton Hofreiter, der stellvertretende  Fraktionsvorsitzende Oliver Krischer und auch Julia Verlinden energiepolitische  Sprecherin der Grünen-Fraktion.

könnte Sie auch interessieren: