EU: Mehr als 500 000 Tote jährlich durch Luftverschmutzung !!!

Jüngsten Studien zufolge ist die schlechte Luftqualität die häufigste umweltbedingte Ursache für vorzeitige Todesfälle unter EU-Bürgern. Es wird davon ausgegangen, dass in der EU im Jahr 2013 schätzungsweise 436 000

weiterlesen »

Netzagentur setzt Verteilnetzbetreibern Fristen …

Die Bundesnetzagentur hat nun mit einem Leitfaden (Stand 14. September)  für die Verteilnetzbetreiber klare Vorgaben und Fristen für die Veröffentlichung der
Netzentgelte gesetzt. „Ein lange bestehendes Hemmnis für den Wettbewerb

weiterlesen »

Klimaziele marktwirtschaftlich realisieren?

Die neue Regierungschefin wird nach dieser Bundestagswahl wiederum Angela  Merkel heißen . Sie erscheint dann allerdings nicht mehr so strahlend, wie auf den Wahlplakaten hergerichtet, sondern ziemlich gerupft. In der

weiterlesen »

Belastung des Grundwassers: Eine unendliche Geschichte …

Wir haben gerade über die angesetzte Verabschiedung der Stoffstrombilanz-Verordnung im Bundesrat berichtet ( s.
unten) und müssen  gleich korrigieren:  Der Bundesrat hat das Thema  von der Tagesordnung abgesetzt und in

weiterlesen »

Grundwasser: Keine faulen Kompromisse

„Wenn es um das Grundwasser geht, darf sich die Politik nicht auf faule Kompromisse einlassen. Die massive Überdüngung unserer Äcker muss endlich gestoppt werden. Hierfür brauchen wir ein Düngerecht, das

weiterlesen »

Moskau: USA wollen Gas-Lieferant für Europa werden

Die USA beziehen laut Russlands Premier Dmitri Medwedew die „pragmatischste“ Position zum Gasprojekt Nord Stream 2. „Sie wollen es durch Sanktionen
untergraben und russische Lieferanten auf dem Gasmarkt Europas durch

weiterlesen »

Klimastrategie: Wir versuchen alles … aber …

Deutschland erreicht seine eigenen Klimaziele nicht und steht vor der Welt bei der nächsten Klimakonferenz im November in Bonn blamiert da (s. unten), aber: Man kümmert sich  um eine weltweite

weiterlesen »

Energieeffizienz: Gabriel enthüllt Kampagnenmotiv

10.05.16 NAPE-Logo

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel wird zum Start der Energieeffizienzkampagne des Bundesministeriums für Wirtschaft  und Energie (BMWi) übermorgen Donnerstag, am 12. Mai um 11. Uhr im Foyer der Bundespressekonferenz in Berlin eines der Kampagnenmotive enthüllen.

Ob in privaten Haushalten, Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen: Investitionen in Energieeffizienz helfen nicht nur der Umwelt, sondern lohnen sich auch wirtschaftlich, heißt es in der Ankündigung des  BMWI zum Termin zu dem auch Journalisten und Bildredaktionen geladen wurden.  Wer Wärme und Strom effizient einsetzt, verbraucht weniger Ressourcen, verringert Emissionen und spart Kosten, heißt es in der BMWI- Ankündigung weiter.

Einen Schwerpunkt des Ministeriums bilde daher die gezielte Förderung von Effizienzinvestitionen durch verschiedene Programme.

Maritime Technologien

23.03.16 Offshore-Windpark Greater Gabbard (UK), bild rweDas Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat das  Forschungsprogramm   "Maritime Technologien der nächsten Generation"  bis zum 31. Dezember 2017 verlängert. Das Programm ist das zentrale Förderinstrument, um die maritime Branche bei der Entwicklung neuer Technologien zu unterstützen. Das Förderbudget beträgt rund 32 Millionen Euro pro Jahr. In der zurückliegenden Programmphase von 2011 bis 2015 wurden mehr als 330 Projekte mit einem Fördervolumen von ca. 150 Millionen Euro durchgeführt.

Zu den aktuellen Themenschwerpunkten des Programms gehören neben umweltfreundlichen Antriebstechnologien auch neue Technologien für die maritime Sicherheit sowie Technologien zur Wartung von Offshore-Windparks.