Das EU-Parlament und der Rat haben heute eine vorläufige Einigung über eine Verordnung erzielt, mit der zum ersten Mal in der EU strenge CO2-Emissionsnormen für Lastkraftwagen festgelegt werden, gab das Parlament heute, Dienstag, 19. Februar bekannt.

Modernisierung des europäischen Mobilitätssektors u
Modernisierung des europäischen Mobilitätssektors …!

Der heutige Deal folgt der im Dezember erzielten Einigung über neue CO2-Emissionsnormen für PKW und leichte Lieferwagen in der EU für die Zeit nach 2020. Als Teil der von der Juncker-Kommission vorgelegten Gesetzesvorschläge zu sauberer Mobilität „…ist dies ein weiterer Schritt in die richtige Richtung zur Modernisierung des europäischen Mobilitätssektors und zur Vorbereitung auf Klimaneutralität in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts“, heißt es in einem Statement wörtlich dazu.

Nach der heutigen Vereinbarung müssen die Emissionen neuer Lkw 2030 um 30% niedriger sein als die Emissionen von 2019. Die neuen Rechtsvorschriften haben laut EU-Parlament offensichtlich viele ehrgeizige Ziele: So sollen sie die Emissionsziele der Mitgliedstaaten unterstützen, Anreize für Innovationen schaffen, umweltfreundliche Mobilitätslösungen fördern, die Wettbewerbsfähigkeit der EU-Industrie stärken, die Beschäftigung ankurbeln, die Kraftstoffverbrauchskosten für die Verkehrsbetreiber senken und zur Verbesserung der Luftqualität beitragen.

Der deutsche Post-Konzern baut vor: Mit großem Begleitprogramm bereits bei der Weltklimakonferenz in Bonn, E-Transporter vor dem Posttower in unmittelbarer Nachbarschaft zur UN-Klimakonferenz, Bild U +E
Der deutsche Post-Konzern baut vor: Mit großem Begleitprogramm bereits bei der Weltklimakonferenz in Bonn, E-Transporter vor dem Posttower in unmittelbarer Nachbarschaft zur UN-Klimakonferenz, Bild U +E

Der für Klimaschutz und Energie zuständige EU-Kommissar Miguel Arias Cañete erklärte: „Mit den erstmals verabschiedeten EU-Emissionsnormen für Lastwagen vervollständigen wir den rechtlichen

Rahmen, um das europäische Ziel zu erreichen, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 40% zu senken Parlament und Rat haben eine ehrgeizige und ausgewogene Einigung erzielt.“

Cañete ist sich sicher die neuen Ziele und Anreize werden dazu beitragen, die Emissionen in den Griff zu bekommen, Kraftstoffeinsparungen für die Verkehrsbetreiber und saubere Luft für alle Europäer zu erreichen. Für die EU-Industrie ist dies aus Sicht des Kommissars auch eine Chance, Innovationen für eine emissionsfreie Mobilität zu ergreifen und ihre globale Führungsposition bei sauberen Fahrzeugen weiter auszubauen. “

 

könnte Sie auch interessieren: